direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Simon Meier

Vorträge

Tagungsorganisationen

2019-09
Fankulturen und Fankommunikation. Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL e.V.), 18.–20.9.2019, Halle (mit Stefan Hauser).
2019-03
50 Jahre ‚Speech Acts‘ – Bilanz und Perspektiven. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik e.V., 5.3.2019, Bremen (mit Lars Bülow, Frank Liedtke, Konstanze Marx, Robert Mroczynski).
2018-03
Pragmatik und (Sprach-)Didaktik. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik e.V., 5.3.2018, Universität Stuttgart (mit Bettina Bock, Konstanze Marx, Robert Mroczynski).
2017-04
Rekontextualisierung als Forschungsparadigma des Digitalen?, 7.-8.3.2017, Stuttgart (mit Gabriel Viehhauser).
2017-03
An den Grenzen der Pragmatik. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik e.V., 7.3.2017, Saarbrücken (mit Bettina Bock, Philipp Dreesen, Konstanze Marx, Robert Mroczynski).
2016-06
Workshop Diskursgrammatik: Konditionalität und Relationierung von Aussagen. 18.6.2016, TU Berlin (mit Martin Reisigl und Ingo Warnke).
2016-02
Sprachliche Verfestigungen und sprachlich Verfestigtes. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik e.V., 22.2.16, Konstanz (mit Bettina Bock, Konstanze Marx, Robert Mroczynski, Sven Staffeldt).

Vorträge

2019-06
„Ach, heute wurde mir zum ersten Mal ein Sitzplatz angeboten im Tram“ – Musterhaftigkeiten in digitalen Sterbenarrativen. Sprache des Sterbens, Sprache des Todes. 20.–22.6.2019, Graz.
2019-09
"diese Gutmenschen" – Demonstrativkonstruktionen in einer Diskursgrammatik des Invektiven. Grobheitskommunikation, Hassrede, Invektivität. Jahrestagung 2019 der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft, Koblenz, 23.-25.9.2019.
2019-05
Fußball digital. Fußball und was noch alles dazugehört als Gegenstand der Digital Linguistics. DH-Kolloquium des Instituts für Digital Humanities, Universität zu Köln, 23.5.2019 (eingeladen)
2019-03
„Ich mache den Zirkus jetzt auch nicht mehr lange mit“ – Krankheitsroutinen und (digitale) Krankheitsnarrative aus korpuslinguistischer Sicht. Linguistik und Medizin, 27–29.3.2019, Paderborn.
2019-03
Blogs, Bots & Co.: Public Humanities in den Sozialen Medien. Messestand auf der Methodenmesse der Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache, 13.3.2019, Mannhem (eingeladen)
2019-03
Diskurs und Metadiskurs. Korpuslinguistische Zugänge zu einer konstrastiven Medienlinguistik des Gerüchts. Methoden der kontrastiven Medienlinguistik, 6.-8.3.2019, Stockholm (eingeladener Plenarvortrag)
2019-03
Vormoderne Sprachaktanalysen als Herausforderung für die moderne Sprechakttheorie. 50 Jahre Speech Acts – Bilanz und Perspektiven. 5.3.2019, Bremen
2019-02
Transfergerüchte als digitale Mediendiskurse. Anschlussmöglichkeiten von kommunikationswissenschaftlicher Inhaltsanalyse und Korpuslinguistik. Digitalität – Medialität – Diskursivität. Methoden der Mediendiskursanalyse. 15.–16.2.2019, Darmstadt (mit Catharina Vögele).
2018-11
Unethische Ethik? Selbstlegitimationen von Hate Speech im Internet. Diskurs – ethisch. 8. Jahrestagung des Tagungsnetzwerks „Diskurs – interdisziplinär“. 15.-17.11.2018, Bremen.
2018-09
Diskurslinguistik für Fans. Kritisches Monitoring der Fußballberichterstattung als Gegenstand und Ziel der Diskurslinguistik. Linguistik für die Öffentlichkeit. Diskurse messen, erklären und deuten. GAL-Kongress 2018: Sprachen, Kommunikation, Öffentlichkeit. 11.–14.9.2018, Essen.
2018-09
Diskursformationen und Diskursdynamik politischer Meinungskonflikte in YouTube-Kommentarbereichen. Öffentliche Diskurse in digitalen Medien. GAL-Kongress 2018: Sprachen, Kommunikation, Öffentlichkeit. 11.–14.9.2018, Essen.
2018-06
Fußballlinguistik in Zeiten der Fußballweltmeisterschaft – Aufgaben und Chancen für den Wissenschaftstransfer. Digital Humanities Kolloquium der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, 6.7.2018 (eingeladen).
2018-06
Wutreden. Workshop des SFB Invektivität, Teilprojekt E „Invektive Gattungen“, 21.6.2018, TU Dresden (eingeladen)
2018-06
Rekontextualisierung in den digitalen Medien. Ein diskursorientierter Ansatz. Projekttagung „Theorie und Typologie der Remotivierung“, 15.–16.6.2018 (eingeladen)
2018-05
Die Sprache der Fußballberichterstattung zwischen Formelhaftigkeit und Kreativität. Universität Wroclaw, 15.5.18 (eingeladen)
2018-02
„Vollalimentierte Talkshowkonformisten“ – Diskursdynamik nicht-professioneller Medienkritik in YouTube-Kommentarbereichen. Medienkritik - Zwischen ideologischer Instrumentalisierung und kritischer Aufklärung. Jahrestagung der DGPuK‐Fachgruppe „Mediensprache – Mediendiskurse“, 15.-17.2.2018, Trier.
2017-12
Halbwertszeit drei Tage? Über Sinn und Unsinn von Social Media Korpora. Arbeitstreffen der CLARIN-Fachgruppe „Deutsche Philologie“ (F1), Universität Mannheim, 15.12.17 (eingeladen).
2017
Social Media Kommentarbereiche als Resonanzräume rechtspopulistischer Sprachstrategien. Language and Populism / Sprache und Populismus. VERBAL-Workshop an der Österreichischen Linguistiktagung, 8.–10.12.2017, Klagenfurt.
2017-11
Rekontextualisierung. Zur Karriere eines Begriffs in der digitalen Medienlinguistik. Gastvortrag am Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft, Universität Passau, 29.11.2017 (eingeladen).
2017-07
Visualisierungen von Livedaten und Text Mining – Konvergenzen von Fußballberichterstattung und Wissenschaftstransfer in den Geisteswissenschaften. Visualisierung in den Geisteswissenschaften, 17.–19.7.2017, Zürich.    
2017
Abgrenzungsstrategien in den Sozialen Medien. Verbaler Fundamentalismus oder: Wie Sprache Realitäten konstruiert, 15.7.2017, TU Berlin.
2017-06
Userkommentare auf Social Media Sites der AfD und ihrer Kritiker – Ein korpuslinguistischer Werkstattbericht. Shifting Right? Diskursverschiebungen und politischer Sprachgebrauch, 6.–7.7.2017, Dresden.  
2017-06
Live-genres in football. Corpus based perspectives on the mediatized performance of liveness (mit Stefan Hauser). The Mediatisation of Sport. Linguistic perspectives on media communication in national and international amateur and professional sports, 13.–14.6.2017, Siegen.
2017-05
Arbeit und [Text]Struktur. Wolfgang Herrndorf: Werke und Zusammenhänge. 19.-20.5.2017, Bern-  
2017-02
„wir wissen heute“ – Formelhafte Wissenspräsentation in der medialen Experten-Laien-Kommunikation. Sprache, Wissen, Medien: Mediendiskurse und Wissensdiskurse im digitalen Wandel, 16.-18.2.2017, Karlsruhe.   
2016-11
"Toooor!" Ausdruck und Inszenierung von Emotionen in der Fußballkommunikation. Hybrid Talks "Emotionen", 1.11.2016, Berlin.
2016-10
'wie Jedermann weiß' – Zur Widersprüchlichkeit expliziter Wissenszuschreibungen in Dinglers Polytechnischem Journal (1820–1931). Historizität des Widersprüchlichen, 5.-6.10.2016, Bremen.
2016-09
Mitfiebern – Emotionen als kommunikative Ressource in Fußball-Livetickern und Tweets. GAL-Kongress 2016, Sektion "Mediale Emotionskulturen", 27.-30.9.2016, Koblenz.
2016-06
Konditionale Deontik. wenn-Sätze in modalen Kontexten. Workshop Diskursgrammatik, 18.6.2016, Berlin.
2016-06
Gesprächsreflexion zwischen Deskriptivität und Normativität – ein Annäherungsversuch. Mündlicher Sprachgebrauch. Zwischen Normorientierung und pragmatischen Spielräumen, 9.-11.6.2016, Landau. 
2016-04
Sprache und Fußball – eine linguistische Feldvermessung, Ringvorlesung "Sprache und Sport", 19.4.2016, Münster.
2015-12
Eine Fachabteilung nur für Fugenkitt? Über Nutzen und Nutzung von Konnektorenhandbüchern, Literarisches Colloquium Berlin, 7.12.2015.
2015-11
Wo setzt man bei holistischen Diskursanalysen an? Argumente für eine Graswurzelanalyse am Beispiel von Konstruktionen der Wissenszuschreibung. Diskurs – holistisch. 5. Jahrestagung des Tagungsnetzwerks "Diskurs – interdisziplinär", 13.–14.11.2015, Bern.
2015-09
Wutreden – A case study on genre formation in and through social media. Language and the media 6: Language in a mediatized world, Panel: Internet linguistics – the pragmatic view, 7.–9.9.2015, Hamburg.  
2015-08
Generische Konditionale und Faktizität. Germanistik zwischen Tradition und Innovation XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Sektion A12: "Diskursbedeutung und Grammatik – Transtextuelle und gesprächsübergreifende Aspekte grammatischer Inventare", 23.–31.08.2015, Shanghai, China.
2015-06
Prolegomena zu einer Idiomatik des Wissens, EZS-Forum, 30.6.2015,
Heidelberg/Mannheim.
2015-06
'wissen' als verbum dicendi. Forschungskolloquium Allgemeine Linguistik, 17.6.2015, TU Berlin.
2014-12
Wutreden – Diskurssemiotische Konstruktion einer Gattung in und durch Social Media. Diskurs – semiotisch. 4. Jahrestagung des Netzwerks "Diskurs – interdisziplinär", 4.-6.12.2014, IDS Mannheim.
2014-03
Personalreferenz in Sport- und Politikinterviews. Zur pragmalinguistischen Relevanz einer kognitionslinguistisch fundierten Referenztheorie. Arbeitstagung Linguistische Pragmatik: Pragmalinguistik und Kognitive Ansätze. 4.3.2014, Marburg.
2013-11
Historizität und Kulturalität der Sprechakttheorie. Zur diskursiven Einbettung von Sprechhandlungskonzepten. Die Gegenwärtigkeit historischer Diskursformationen. Begriffsgeschichte – Historische Pragmatik – Textuelle Historizität. 3. Jahrestagung des Tagungsnetzwerks 'Diskurs interdisziplinär'. 19.-21.11.2013, Bremen.
2013-09
Kommunikationsbewusstseinsgeschichte. Gegenstände und Zugriffsweisen einer diskurshistorischen Dialogforschung. Paradigmen der aktuellen Sprachgeschichtsforschung. Jahrestagung der Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte 2013. 26-28.9.2013, Kassel.
2013-06
'Wir', 'sie' oder 'meine Mannschaft' – Wie Fußballtrainer vor der Presse auf ihr Team referieren. Forschungskolloquium Berner Linguistik. 23.4.2013, Bern.
2013-03
Lebensvorgang' oder 'interaktives Verfahren'? Zur mentalitätsgeschichtlichen Selbstverortung der Gesprächslinguistik. Arbeitstagung Linguistische Pragmatik: Sprachliches Handeln und Mentalität. 12.3.2013, Potsdam.
2012-11
Zedler meets Searle: Historische Sprechaktanalyse in und anhand einer frühneuzeitlichen Enzyklopädie. Forschungskolloquium Berner Linguistik. 20.11.2012, Bern.
2012-10
Beleidigungen oder: Wie viel Soziolinguistik braucht die pragmatische 
(Un-)Höflichkeitsforschung? 
Neuere Tendenzen der Soziolinguistik – Ringvorlesung des Center for the Study of Language and Society. 
11.10.12, Bern.
2012-10
Formulaic authentication of self-assessments in German media interviews (mit Stefan Hauser). The communication of certainty and uncertainty. Linguistic, psychological, philosophical aspects. 3.-5.10.2012, Macerata. 
2012-08
Honour or face? Which theoretical concepts should we use for the (diachronical) study of insults? Dialogic Language Use 3: Miscommunication and verbal violence. 15.-17.8.2012, Helsinki.
2012-04
"Wer mich kennt, der weiß…" – Formelhaftes Social Positioning in Medieninterviews (mit Stefan Hauser). BeLing-Kolloquium, 24.4.2012, Bern. 
2012-03
Gesprächskritik? Normative Gesprächsreflexion als Gegenstand der Kommunikationsgeschichte – am Beispiel der Gesprächsform DiskussionArbeitstagung Linguistische Pragmatik: Sprachwandel und Sprachkritik. 06.03.2012, Frankfurt a.M. Tagungsbericht in: ZGL 40.2 (2012), S. 277-284.
2011-10
"Unsere Aufgabe ist nicht die Diskussion, sondern das Gespräch" – Identitätsstiftung durch Gesprächsreflexion in der Nachkriegszeit. BeLing-Kolloquium. 4.10.2011, Bern.
2011-05
Gespräch in der Gemeinschaft und Konversation in der Gesellschaft – Überlegungen zu einer Grundfigur des kommunikationsreflexiven Diskurses der 1920er Jahre. BeLing-Kolloquium. 3.5.2011, Bern.
2010-11
Historische Rechtsdokumente als Fenster zur (Sprach-)Geschichte. Bericht über einen interdisziplinären Workshop. BeLing-Kolloquium. 16.11.2010, Bern.
2010-08
Gesprächsideale im 20. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Mentalitätsgeschichte des Gesprächs. Einheit und Vielheit der Germanistik weltweit. XII. Internationaler Germanistenkongress. Sektion: Diskurslinguistik im Spannungsfeld von Deskription und Kritik. 30.7.-7.8.2010, Warschau.
2010-06
The dynamics of insults – Negotiating social norms of membership in
casual table talk. 
Politeness On- and Offline. 5th International Symposium on Politeness. 30.6.-2.7.2010, Basel.
2009-09
Gesprächsideale als Quelle und Gegenstand der Dialogforschung.
Polyphony and Intertextuality in Dialogue. 12th International Conference on Dialogue Analysis. 15.-18.9.2009, Barcelona.
2009-08
Zur Aushandlung von Identität in Beleidigungssequenzen.
Dialogic Language Use 2: Constructing identity in interpersonal communication. 19-21.8.2009, Helsinki.
2009-07
"The best conversations are conducted among true friends" - Friendship in modern conversation theory.
Friends, patrons, followers. Practices, discourses and semantics of friendship in historical, anthropological and cross-cultural perspectives. 
23.-25.7.2009, Freiburg i.Br. Tagungsbericht.
2009-05
Zwischen Interaktionsritualen, Verbalduellen und sprachlicher Gewalt. Ehre und Ehrverletzungen als Thema der modernen Konflikt- und Soziolinguistik. Ehre und Recht – Ehrkonzepte, Ehrverletzungen und Ehrverteidigungen vom späten Mittelalter bis zur Moderne. 21.-23.5.2009, Stuttgart Hohenheim. Tagungsbericht.
2007-10
Das gute Gespräch – Idealisierung zwischenmenschlicher Kommunikation als philosophisches Motiv. VI. GPW-Graduiertenkonferenz. 5.-7.10.2007, Berlin.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe