direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Maria Fritzsche

Lebenslauf | Publikationen | Lehre | Kontakt

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen SoSe 2019
Methodologie und Methoden der kognitiven Linguistik  
Modul: MA SK 5a, MA-SK FW 18a,BA-SK-FW 8-13
 
Seminar, Dienstag von 14-16 Uhr in H 3002  
 
Welche Methoden stehen uns zur Verfügung, um sprachliche und kognitive Phänomene zu erforschen? Und welche Möglichkeiten und Grenzen haben diese inne, um Wissen über Sprachsysteme und Kognitionsmuster zu schaffen?  
 
Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns gemeinsam in diesem Seminar. Dabei werden wir anhand ausgewählter Studien einen Einblick in die verschiedenen Methoden der modernen Linguistik gewinnen: Vom hermeneutisch-introspektiven Ansatz über experimentelle Methoden bis hin zu manuellen und automatisierten Analysen authentischer textueller und multimodaler Daten. Darauf aufbauend werden wir ausführlich über die verschiedenen methodologischen Implikationen, das Für und Wider von Methodenkombinationen und mögliche praktische Anwendungsbereiche diskutieren.  
 
Die Studierenden stellen anhand exemplarischer Studien im Rahmen eines Referats eine Methode vor. Wer eine große Leistung erbringen möchte, wendet im Rahmen einer Hausarbeit eine der besprochenen Methoden auf einen selbstgewählten Forschungsgegenstand an.
 
 
Da die Beteiligung an Plenumsdiskussionen Teil der zu erbringenden Leistung sind, besteht Anwesenheitspflicht.
 
 
Um Anmeldung unter: maria.fritzsche@tu-berlin.de  wird gebeten.

Semantische und pragmatische Analysen von Wahlkampagnen  
Modul: MA FW 18a, BA SK 2a und BA FW 8-13
 
Seminar, Mittwoch von 12-14 Uhr in H 3004
In diesem Seminar untersuchen wir gemeinsam Texte aus Wahlkampagnen verschiedener US-amerikanischer und deutscher Parteien. Dabei wird in jedem Seminar ein anderes Phänomen aus dem Bereich der Semantik und der Pragmatik anhand der entsprechenden Grundlagenliteratur vermittelt und diskutiert. Wir werden uns dementsprechend mit den Wahlkampagnen auf allen Bedeutungsebenen auseinandersetzen, von der Wortsemantik hin zu den realisierten expliziten und impliziten Sprechakten.
Das Seminar wird ausdrücklich für Masterstudierende des Schwerpunkts Kognitive Medienlinguistik empfohlen, die ihr Wissen über Semantik und Pragmatik vertiefen und festigen möchten.  
Da die in den Sitzungen durchgeführten Analysen Teil der zu erbringenden Leistung sind, besteht Anwesenheitspflicht.
 
Um Anmeldung unter   wird gebeten.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe